nix zu tun?  
 

Ab wann ist Big Data?

Eigentlich war damit viele unstrukturierte Daten gemeint, denn auch strukturierte Daten (also in Datenbanken von Oracle, MS SQL, DB2 uws.) konnten schon ganz schön groß sein. Transaktionsdatenbanken wie von Kreditkartenunternehmen oder Telefongesellschaften (Metadaten) waren eigentlich schon immer locker im x Milliarden Datensätze-Bereich. Und wurden schon immer mit Data Mining bearbeitet, zur Betrugserkennung, zur Planung und sicherlich auch zum Rumschnüffeln.
Eigentlich geht es eher um verteilte Verarbeitung, wie mit MapReduce von Google.
Der bisher beste Datenschutz war bisher die Unfähigkeit von Behördenapparaten. Leider springen da jetzt große private Unternehmen ein. Und die kommen dann mit Ideen wie Zusammenführung von an sich harmlosen Daten.
Also geht es in der aktuellen Entwicklung nicht nur um Datensparsamkeit, sondern auch um die verhängnisvolle Partnerschaft von Privatunternehmen und Staat, die es zu beobachten gilt.
Aber bei aller Ausspäherei kommt ein Aspekt in der Diskussion häufig zu kurz. Meist sind die Analysen gar nicht direkt am einzelnen interessiert, Pseudonymisierung oder gar Anonymisierung insofern gar kein Hindernis. Allgemeine Erkenntnisse aus deskriptiver Statistik und Data Mining können viel größere Effekte auf den einzelnen haben, z. B. durch Einflussnahme auf gesetzgeberische Maßnahmen oder noch allgemeiner: Diskriminierung von Bevölkerungsgruppen, z.B. bei Versicherungsbedingungen oder Krediten. Warum sollten nur Autoversicherungen die Beiträge nach Risiko staffeln?
t.b.c.

  

Wenn

nicht-personenbezogenen Daten analysiert werden, um statistische Zusammenhänge zu ermitteln, ist das in der Tat kein datenschutzrechtliches Problem. Es dürfte auch wenig Erfolg versprechen, diese Analysen zu verbieten. Es ist vielmehr eine Frage des Diskriminierungsschutzes, ob man Versicherungen, Arbeitgebern usw. verbietet, unter Ausnutzung der Statistik in der Auswahl ihrer Vertragspartnern zu differenzieren. Hier sind die Dinge stark im Fluss. Was gestern als Wahrung berechtigter Interessen unter Einsatz der Lebenserfahrung galt, ist morgen Diskriminierung.


 
am Netz seit 6063 Tagen
Anzahl Abonnenten: 139
letzte Neuigkeiten: 2. 05. 2018


status
Youre not logged in ... Login
Antville-Hilfe Stories
Antville-Hilfe Images
Antville-Hilfe FAQ (im Aufbau)

menu
... Startseite
... Suche
... Topics
... 
... antville home
Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Februar
recent
Der Herr Seewolf ist zumindest auf Twitter noch regelmäßig aktiv: twitter.com
Der Herr Seewolf ist zumindest auf Twitter noch regelmäßig aktiv: twitter.com
by libralop (02.05.2018, 10:18)
herr seewolf, leben sie noch? meine email ist dieselbe, ihre koennte evtl wg mailclienttausch verloren sein
herr seewolf, leben sie noch? meine email ist dieselbe, ihre koennte evtl wg mailclienttausch verloren sein
by mutant (19.04.2018, 23:57)
Heute am wannsee, gegenüber der pfaueninsel gelegen, tochter aus dem augenwinkel im blick gehabt, die sich einfach mit berliner mädels...
Heute am wannsee, gegenüber der pfaueninsel gelegen, tochter aus dem augenwinkel im blick gehabt, die sich einfach mit berliner mädels angefreundet hatte und um die wette schwamm. Gleichzeitig die Szene bei der Musterung gelesen, laut gelacht, paar nackt badende guckten irritiert. Ganz wunderbare Geschichte. Ich muss jerzt langsamer lesen, damit...
by mariong (22.08.2015, 00:27)
Obacht
da kann es ja passieren, dass Sie dem Autor über den Weg laufen!
by seewolf (15.08.2015, 20:04)
Seit heute liegt das buch bei mir auf dem tisch, und ich bin schon ganz verliebt in die aufmachung, das...
Seit heute liegt das buch bei mir auf dem tisch, und ich bin schon ganz verliebt in die aufmachung, das papier, und manchmal streiche ich über den umschlag und schlage wahllos eine seite auf und spicke. Ansonsten ist das wie warten auf das christkind: Das wird meine Urlaubslektüre schon bald...
by mariong (11.08.2015, 23:05)
Ich verstehe nicht,
ob das Wikipedia-Zitat meiner These widersprechen soll, dass Intelligenz AUCH vererbt wird. Ich zitiere mal aus der Brockhaus Enzyklopädie. Auf kulturelle und soziale Faktoren wurde auch zurückgeführt, dass in Intelligenztests Asiaten besser als Europäer und diese besser als Afrikaner abschneiden. W.A. Jensen und H.J. Eysenek fanden, dass in den USA...
by phaeake (21.11.2013, 04:57)
hm
diese Erklärung erscheint mir zu platt und vor allem nicht zielführend, spannend dazu der Satz im guten Wikipedia-Artikel zu Intelligenz Abgesehen vom Energieaufwand zu immigrieren und einen Neuanfang zu wagen (immigrant drive) ist den drei Gruppen gemein, dass sie großen Wert auf Fleiß, Erziehung und Ermutigung von Kindern legen und...
by seewolf (18.11.2013, 10:55)
Vererbung
Dass die Kinder vietnamesischer Vertragsarbeiter und russischer Juden in der Schule erfolgreicher sind als die Kinder türkischer Gastarbeiter, wird wohl AUCH damit zusammenhängen, dass die Eltern intelligenter sind und Intelligenz eben AUCH vererbt wird.
by phaeake (16.11.2013, 22:15)
Diese Angsthasen!
Wenn das Minarett höher werden soll als der Kirchturm, artikuliert es einen "Machtanspruch" (Bischöfe). Wenn es genauso hoch werden soll, symbolisiert es "Rivalität" (Bischöfe). Ist es nur ein bisschen kleiner als der Kirchturm, dient es der "demonstrativen Selbstdarstellung" (CDU). Nicht auszudenken, was geschähe, würden eine muslimische den Moscheebau damit rechtfertigen,...
by phaeake (16.11.2013, 21:47)
Vielleicht war ich zu knapp
Eltern erziehen überall zu 90% unbewußt. Wenn sie selbst auf Polytechnik, Naturwissenschaften und so getrimmt wurden, wird den Kindern schon allerhand klargemacht, wenn es ein Donnerwetter gibt, weil die Mathearbeit verhauen wurde. Dieses Augenmerk, so meine These, schwächt sich ab, weil die ganze Umwelt und die eigenen Eltern das nicht...
by seewolf (11.10.2013, 12:30)

 RSS Feed Ant Nebula

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher