nix zu tun?  
 

In Sachen Katastrophe

unterwegs gestern. Da vereinzelt im Fernsehen und auf Webseite etwa des Landkreises erwähnt wurde, dass die Dörfer entlang der Mulde sich etwas verlassen von all der Hilfe fühlten, die jetzt anrollt, machten wir uns gestern auf, dem mit unseren begrenzten Mitteln etwas abzuhelfen. Interessanterweise wurden wir immer wieder von Betroffenen weiterverwiesen, stromabwärts hätte es andere noch härter getroffen und sie kämen mittlerweile zurecht. Letztlich landeten wir bei einer Familie, deren gesamtes Gehöft mindestens 80cm im Wasser stand. Zwar war ein Damm gebaut worden seit der letzten Flut von 2002 (160cm im Haus), aber da er 200m weiter noch nicht weitergebaut worden war, lief es von dort herein. Da das Wasser mindestens zwei Tage gestanden hatte, bleibt beim Erdgeschoss nur das Abhacken des Putzes und eigentlich ein halbes Jahr Austrocknen, um es wieder bewohnbar zu machen. Die Technik (Kühlschränke, Herd, Waschmaschine, Trockner) haben wir "abgekärchert", wir hoffen, dass wir Nachricht bekommen, ob davon noch irgendwas funktioniert.
Ansonsten bestand unsere Arbeit vor allem in einem großen Wegwerfen, alle Sachen, die die Familie nicht in die 1. Etage schaffen konnte (Treppe zu eng), war verloren.
Die Familie wohnt jetzt in einer Ferienwohnung, die unentgeltlich zur Verfügung gestellt wurde.

Extrem war der Kontrast von Verheerung durch die Naturereignisse (ich weiß, menschengemacht, blabla..) und Naturschönheit, die Mulde war wieder in ihrem Bett, Greifvögel kreisten über der schönen Landschaft, die Vögel zwitscherten wie wild, ein kleines Gewitter wusch den Kies im Hof vom Schlamm sauber...

Verständlich, aber auch bestürzend hörte man dort wie auch teilweise in den Medien von Flutopfern den Zweifel, ob man nun nochmal alles wieder aufbaut, vielleicht verursacht auch dieser Zweifel die Zurückhaltung der Bevölkerung bei den finanziellen Spenden. Sachspenden jedenfalls gibt es viele, auch Helfer kommen viele.
Nervig ist die Organisation über Facebook, da dies nicht googlebar ist und ohne Account nicht immer erreichbar.

Wir waren sehr berührt von der Dankbarkeit der Familie, wo uns doch klar ist, dass jetzt erst der Marathon für sie losgeht, mit den Folgen zurecht zu kommen. Und es ist auch nicht die Zeit dafür und der Ort, über Versäumnisse von sonstwem zu schwafeln, mit dem Finger auf jemanden zu zeigen und zu zetern. Es ist die Zeit, jemandem zu helfen, mit Beistand in Form von Arbeit oder Geld.

Perma-Link ( und wieder guckt kein...)  Sag was!   Topic: Ausnahmen von der Regel
 

Aktuell fernsing

Letztens Montag abend "Wasabi - Ein Bulle in Japan" mit meinem Lieblingsschauspieler Jean Reno, die 19jährige japanische Tochter des Kommissars hüpft durch ihr Kinder- und JUgendzimmer und schwärmt etwas krank von einer neuen Tapete "mit explodierendem Kernkraftwerk".
Prophetisch aus dem Jahr 2001.

Perma-Link ( und wieder guckt kein...)  Sag was!   Topic: Ausnahmen von der Regel
 

Präzise erfasst

Deutsche AKWs sind sicher...
denn hier kann es keine Erdbeben wie in Harrisburg oder Tsunamis wie in Tschernobyl geben!
Noch Fragen?
Quelle

Perma-Link ( und wieder guckt kein...)  Sag was!   Topic: Ausnahmen von der Regel
 

 
am Netz seit 5732 Tagen
Anzahl Abonnenten: 139
letzte Neuigkeiten: 20. 02. 2017


status
Youre not logged in ... Login
Antville-Hilfe Stories
Antville-Hilfe Images
Antville-Hilfe FAQ (im Aufbau)

menu
... Startseite
... Suche
... Topics
... 
... antville home
Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
Februar
recent
Heute am wannsee, gegenüber der pfaueninsel gelegen, tochter aus dem augenwinkel im blick gehabt, die sich einfach mit berliner mädels...
Heute am wannsee, gegenüber der pfaueninsel gelegen, tochter aus dem augenwinkel im blick gehabt, die sich einfach mit berliner mädels angefreundet hatte und um die wette schwamm. Gleichzeitig die Szene bei der Musterung gelesen, laut gelacht, paar nackt badende guckten irritiert. Ganz wunderbare Geschichte. Ich muss jerzt langsamer lesen, damit...
by mariong (22.08.2015, 00:27)
Obacht
da kann es ja passieren, dass Sie dem Autor über den Weg laufen!
by seewolf (15.08.2015, 20:04)
Seit heute liegt das buch bei mir auf dem tisch, und ich bin schon ganz verliebt in die aufmachung, das...
Seit heute liegt das buch bei mir auf dem tisch, und ich bin schon ganz verliebt in die aufmachung, das papier, und manchmal streiche ich über den umschlag und schlage wahllos eine seite auf und spicke. Ansonsten ist das wie warten auf das christkind: Das wird meine Urlaubslektüre schon bald...
by mariong (11.08.2015, 23:05)
Ich verstehe nicht,
ob das Wikipedia-Zitat meiner These widersprechen soll, dass Intelligenz AUCH vererbt wird. Ich zitiere mal aus der Brockhaus Enzyklopädie. Auf kulturelle und soziale Faktoren wurde auch zurückgeführt, dass in Intelligenztests Asiaten besser als Europäer und diese besser als Afrikaner abschneiden. W.A. Jensen und H.J. Eysenek fanden, dass in den USA...
by phaeake (21.11.2013, 04:57)
hm
diese Erklärung erscheint mir zu platt und vor allem nicht zielführend, spannend dazu der Satz im guten Wikipedia-Artikel zu Intelligenz Abgesehen vom Energieaufwand zu immigrieren und einen Neuanfang zu wagen (immigrant drive) ist den drei Gruppen gemein, dass sie großen Wert auf Fleiß, Erziehung und Ermutigung von Kindern legen und...
by seewolf (18.11.2013, 10:55)
Vererbung
Dass die Kinder vietnamesischer Vertragsarbeiter und russischer Juden in der Schule erfolgreicher sind als die Kinder türkischer Gastarbeiter, wird wohl AUCH damit zusammenhängen, dass die Eltern intelligenter sind und Intelligenz eben AUCH vererbt wird.
by phaeake (16.11.2013, 22:15)
Diese Angsthasen!
Wenn das Minarett höher werden soll als der Kirchturm, artikuliert es einen "Machtanspruch" (Bischöfe). Wenn es genauso hoch werden soll, symbolisiert es "Rivalität" (Bischöfe). Ist es nur ein bisschen kleiner als der Kirchturm, dient es der "demonstrativen Selbstdarstellung" (CDU). Nicht auszudenken, was geschähe, würden eine muslimische den Moscheebau damit rechtfertigen,...
by phaeake (16.11.2013, 21:47)
Vielleicht war ich zu knapp
Eltern erziehen überall zu 90% unbewußt. Wenn sie selbst auf Polytechnik, Naturwissenschaften und so getrimmt wurden, wird den Kindern schon allerhand klargemacht, wenn es ein Donnerwetter gibt, weil die Mathearbeit verhauen wurde. Dieses Augenmerk, so meine These, schwächt sich ab, weil die ganze Umwelt und die eigenen Eltern das nicht...
by seewolf (11.10.2013, 12:30)
Mir ist trotz mehrmaligen Lesens die Verknüpfung der Post-DDR-Elternschaft mit der aktuellen Studie nicht klar. Darüber würde ich den Armutsfaktor...
Mir ist trotz mehrmaligen Lesens die Verknüpfung der Post-DDR-Elternschaft mit der aktuellen Studie nicht klar. Darüber würde ich den Armutsfaktor nicht allzu gering ansiedeln wollen, wie Sie das hier tun. Jedoch muss man zwischen temporärer und andauernder Armut unterscheiden, die beide nämlich durchaus verschiedene Auswirkungen haben.
by flohbude (11.10.2013, 11:02)
naja,
im Allg. gilt bei Geheimhaltung immer: "Mach es dem anderen nicht leicht!"Swift-Daten sind in gewisser Weise auch Meta-Daten, d.h., man kann in Kombination mit anderen sehr viel mehr als einen Preis herauslesen, z.B. zeitliche Verläufe.Im Kalten Krieg wurden aus solchen Indizien wie Beschaffung verschiedener Materialien zum gleichen Zeitpunkt z.B. Forschungsschwerpunkte...
by seewolf (04.09.2013, 13:06)

 RSS Feed Ant Nebula

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher